En De Укр

March 26, 2015

Sozialraumanalyse

Vom 24. bis 26. März fand unser zweites internationales Seminar im Rahmen unseres Projektes „Mobile Jugendarbeit“ im Zentrum „Our Kids“ in Kiew statt. Während der drei Tage thematisierten 25 Kinder- und Jugendschutzexperten staatlicher und nichtstaatlicher Strukturen den Sinn, die Prinzipien und die Inhalte einer Sozialraumanalyse zur Erfassung spezifischer Bedürfnisse Jugendlicher im Dniprovskiy Stadtteil von Kiew. 

 

Prof. Dr. Walther Specht, Ehrenvorsitzender der Internationalen Gesellschaft für Mobile Jugendarbeit (ISMO) und Natasha Zöller, Vorsitzende der Organisation Jugend und Kultur Remseck e.V. und Mitglied im Aufsichtsrat der ISMO teilten mit den Seminarteilnehmer Ihre umfangreichen internationalen Erfahrungen. Zudem zeigten sie Herausforderungen und praktische Lösungsansätze bei der Durchführung der Sozialraumanalyse für den Dniprovskiy Stadtteil Kiew auf. 

 

Weitere Themen des Seminares waren die Betrachtung von Gefährdungen für Jugendliche, u.a. Drogenkonsum und Prostitution als Gefahr HIV-Infektionen und AIDS Erkrankungen, sowie Einzelfallhilfen für Jugendliche, soziale Gruppenarbeit, sowie sozialraumorientierte Jugend- und Behindertenarbeit. Die NGO „Konviktus“, die Dragomanova Universität und das „Ukrainische Institut Sozialer Forschungen“ informierten diesbezüglich über die aktuelle Situation in der Ukraine und Kiew. 

Nach diesen drei intensiven und lehrreichen Seminartagen sind die Ziele und Aufgaben der  in den kommenden Monaten durchzuführenden Sozialraumanalyse für Kinder und Jugendliche im Dniprovskiy Stadtteil von Kiew fest abgesteckt. Wir danken allen Teilnehmern für die fruchtbare Zusammenarbeit und „Aktion Mensch“ für die Unterstützung unseres Projektes. 

Mehr Fotos